EuroAeroBeton
 
 
 
 
 



ÜBER den BETRIEB


Gegenwärtig unsere Firma OOO "TRIADA-LTD", wie Investor-Auftragnehmer, zusammen mit Bank "EUROFINANCE MOSNARBANK", errichtet einen Betrieb in Slantsy, Leningrad Region (Nord-West teil von Russland), um Gasbeton (Porenbeton) zu produzieren.
Der Betrieb, die gelegt in eine industrielle Zone, sollte während zweites Teil von 2007 ausgestoßen (fertig) werden; Produktivität des Planes - 260 000 m3/Jahr.
Eine breite Zusammenstellung der Produkte wird dort produziert (Platte, Deckungen und Oberfläche, gerader Bogen und Wände usw.); es gibt auch eine einzigartige Fertigungsstraße für Gasbeton von PHILCO TECHNOLOGIES GMBH geliefert; es wurde möglicherweise einer der größten Betriebe, nicht nur im der Nord-Westen - aber in allem Rußland.
Unsere Firma ist auch im Verfahren ausbauen eines neuen "Know-how" - Technologie für Produktion aus seismischen beständigen Gebäude von Gasbeton Blocke; Diese Gebäude sollten einen Erdbebenschlag bis zu Nr. 8 in der Richterskala stehen.

Stabilität Gebäude zu produzieren, die Erdbebenschlag bis zu Nr. 8 der Richterskala stehen können.


GASBETON GESCHICHTE


Infolge des Ersten Weltkrieges herrschte in Schweden eine - teilweise dramatische - Energieknappheit. Da das Land kaum über eigene Energieträger verfügte, verschärfte die Regierung die Standards zur Wärmedämmung. So arbeiteten schwedische Wissenschaftler seit 1918 an der Entwicklung eines neuen Baustoffes, der hohe Wärmedämmung mit geringem Herstellungs-Energieaufwand verbinden sollte. Weitere gewünschte Eigenschaften waren, dass er nicht verrotten und nicht brennbar sein sollte.
1923 fand der Architekt und Forscher Dr. Axel Erickson an der Technischen Hochschule, Stockholm, ein Verfahren zur Herstellung eines solchen Baustoffes. Aus einem Gemisch aus Kalk, Metallpulver und Schiefer produzierte er unter Dampfhärtung erstmals so genannten Gasbeton (heute: Porenbeton). Der Mehrheitseigner des 1879 in Kulma, Schweden, gegründeten und bis dato mit dem Abbau der großen Kalkstein vorkommen nahe Yxhult beschäftigte Aktiengesellschaft Yxhult Stenhuggeri AB , Karl August Carlèn, sah in dem neuen Verfahren große Chancen. Deshalb erwarb er 1928 eine Produktionslizenz und investierte in der Folge große Teile seines Vermögens in den Umbau des Steinmetz-Betriebes zu einem Porenbeton-Werk, so dass 1929 mit der industriellen Fertigung begonnen werden konnte.
Der neue Stein wurde zunächst unter dem Namen Yxhults Ånghärdade Gasbetong (Ytong) vertrieben. Die Kombination aus geringem spezifischen Gewicht bei relativ hoher Druckfestigkeit und die Möglichkeit der einfachen Bearbeitung (Gasbeton lässt sich ähnlich leicht schneiden wie Holz) machten das neue Material rasch populär. Der ursprüngliche Name wurde zu Ytong abgekürzt und 1940 als Markenname registriert, womit er zur ersten eingetragenen Baustoffmarke der Welt wurde. 1960 wurde der Ytong-Planblock entwickelt, ein großformatiger Mauerstein von hoher Maßgenauigkeit, der mit Dünnbettmörtel verlegt werden konnte.

Gasbeton kombiniert Vorteile alles Baumaterials. Seine Wärmespeicherfähigkeit macht es möglich, Haus Sommerperiode nicht zu heizen und Verluste der Hitze während der Winterperiode herabsetzt. Gasbeton justiert in einer guten Weise die Feuchtigkeit innerhalb eines Hauses und behindert Pilz und Schimmel auf Wänden. Die materielle hat hohe Dampfpermeabilität; das Haus "Atem" in einer natürlichen Weise und im Mikroklima ist nah an den Parametern eines hölzernen Hauses.
Gasbeton hat ausgezeichnetes schalldämpfendes charakteristisches; es kann hohe axiale Kompression tragen und ist freundlich der beständige Frost. Es hat eine niedrige Dichte - eine Wand, die vom Gasbeton hergestellt wird, hat ein 3-mal niedrige Gewicht als eine Wand, die vom Ziegelsteine hergestellt ist und 1.7-mal niedrige Gewicht als eine Wand das vom regelmäßigen beton hergestellt ist.
Gasbeton wird leicht mechanisch verarbeitet; Bogendesigns, freundlich gerundete Ecken und andere schwierige Formen können leicht verursacht werden.
Eine Wand vom Gasbeton wird 3-mal schneller als eine Wand von den Ziegelsteinen aufgebaut.

 
EuroAeroBeton
Über uns
Kontakt
:
| |
 
  EuroAeroBeton     Über uns     Kontakt